Marktreport 2019

Der deutsche Versicherungsmarkt

aon-key-visual

Vernetzt denken und handeln

Zwei Megatrends bestimmen dieses Jahr: Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Nicht nur in der Versicherungsbranche, sondern auch in der gesellschaftlichen Diskussion haben diese Themen einen hohen Stellenwert erreicht. So gilt die Versteigerung der 5G-Lizenzen in diesem Jahr als Startschuss in die digitale Zukunft Deutschlands.

Neue Technologien und Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 und vernetztes Fahren werden die Entwicklung rapide vorantreiben. Schon im kommenden Jahr könnte das Internet der Dinge (IoT) bis zu 26 Milliarden Objekte vernetzen. Das sind 26 Milliarden Einfallstore für Hackerangriffe. Eine gegen Cyber-Risken gewappnete IT-Infrastruktur wird deswegen immer mehr zum Prüfstein für Unternehmen.

Die Versicherungsbranche antwortet mit neuen Lösungen, die eine individuelle Absicherung und präventives Risikomanagement in den Vordergrund stellen. Dies betrifft nicht nur die Sparte Cyber, in der eigenständige und umfassende Lösungen immer häufiger nachgefragt werden. Auch in Transport, den Kfz- und Technischen Versicherungen fordern Unternehmen von den Versicherern Angebote, die ihre Innnovationsbereitschaft unterstützen und Risiken auffangen.

Das Thema Nachhaltigkeit ist durch den Klimawandel in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Stärkstes Anzeichen dieser Entwicklung ist der vollzogene oder angekündigte Kohleausstieg der meisten Versicherer. Der nächste, folgerichtige Schritt nach dem Verzicht auf die Absicherung von Kohlekraftwerken ist die Stärkung von regenerativen Energieformen. Der Versicherungsmarkt kann hier durch fortschrittliche Versicherungspakete die Entwicklung wesentlich vorantreiben. Auch in anderen Sparten steigt die Nachfrage nach neuen Nachhaltigkeitskonzepten deutlich.

Das Besondere an diesen beiden Trends: Sie wirken sich nicht nur auf eine Sparte oder Branche aus, sondern sind übergreifend in allen Bereichen zu spüren. In Zukunft wird es erforderlich sein, sich von einem rein spartenzentrierten Ansatz zu verabschieden und den Kunden und seine Bedürfnisse ganzheitlich zu betrachten. Neue Player im Markt haben es naturgemäß oft leichter, innovative Angebote zu entwickeln. In der Regel können sie aber nicht die gesamte Breite an Lösungen anbieten. Hier punkten die traditionellen Versicherer: Auch Vorzüge wie Markenwert, das Vertrauen der Kunden, exzellentes technisches Versicherungs-Know-how, Erfahrung in der Regulatorik sowie Skaleneffekte durch Größe lassen Insurtechs noch vermissen. Der Fokus klassischer Versicherer sollte deshalb darauf liegen, die vielen gewachsenen Vorteile für die Kunden in die neue Welt zu überführen.

Als Risikoberater sind wir das Bindeglied zwischen Unternehmen und Versicherern. Im Dialog gilt es, Lösungen zu finden, die den technologischen Fortschritt nicht nur begleiten, sondern innovativ vorantreiben. Wir freuen uns auf diese Herausforderung. Lassen Sie uns gemeinsam die nächsten Schritte gehen.

hartmuth-kremer-jensen-signature

Hartmuth Kremer-Jensen
Geschäftsführer | Chief Broking Officer