Building Braver Cultures – Inklusion und Vielfalt fördern

Teamwork, Zusammenhalt und ein respektvolles und vertrauensvolles Miteinander. Die Möglichkeit, sich frei entwickeln zu können. Genau das sind die Ziele der „Dive-In-Bewegung“, die 2015 erstmalig ins Leben gerufen wurde. Sie ist das führende Event für Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration in der Versicherungsbranche.

Das diesjährige Motto des virtuellen Festivals, welches vom 27. bis zum 29. September 2022 stattfinden wird, lautet: „Building Braver Cultures – Aufbau von mutigen und starken Arbeitskulturen“. Unter dem Begriff „Braver Cultures“, versteht man eine Arbeitskultur, bei welcher es Mitarbeitenden möglich ist, sich auf der Arbeit, sowohl on- als auch offline, ohne Scheu authentisch verhalten zu können. Sowohl vor Arbeitskolleginnen und -kollegen als auch vor Führungskräften. Mitarbeitende fühlen sich sicher, geschätzt und respektiert und können sich frei entfalten.

Ursprünglich wurde die „Dive-In-Bewegung“ 2015 von „Lloyds of London“ in England gegründet und fand knapp 1.700 Engagierte. Seit dem Start ist die Non-profit-Veranstaltung sowohl zahlenmäßig als auch geografisch stetig gewachsen und erreichte letztes Jahr eine Rekordzahl von 3.100 Beteiligten, verteilt auf 135 Länder.

„Dive In“ wird von diversen Versicherern, Kanzleien und Maklern gesponsert. Aon ist einer der Hauptsponsoren des Events. Im Jahr 2020 ist Aon zusätzlich dem Organisationkomitee beigetreten und stellt seither jährlich eine stellvertretende Person aus der Belegschaft für die Paneldiskussion des deutschen Events. In diesem Jahr wird Filiz Miloğlu (Senior Legal Counsel) als Aon-Vertreterin das Panel besetzen.

Natalya Nepomnyashcha, Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens „Netzwerk Chancen“, konnte als Hauptrednerin für die virtuelle Veranstaltung in Deutschland am 29. September von 10:30 bis 12:00 Uhr gewonnen werden. Sie wird in ihrem Vortrag mit dem Titel „Soziale Vielfalt – die vergessene Diversity Dimension“ erklären, wie sozial Aufsteigende Unternehmen bereichern und was Unternehmen selbst tun können, um ihre Handlungsmöglichkeiten in den Bereichen Diversität und Inklusion zu stärken.

Das Themenspektrum reichte in den vergangenen Jahren von Chancengleichheit der Geschlechter über Generationengerechtigkeit, faire Chancen für Mitarbeitende mit Behinderung, mit ethnisch unterschiedlichen Wurzeln, Hautfarben oder unterschiedlichen sexuellen Neigungen. In Deutschland fand die erste Veranstaltung 2019 zum Thema „Gendergerechte Sprache – Was ist das?“ statt. Seit der Pandemie kam erstmalig auch das Thema „Psychische Gesundheit“ hinzu.

Anmeldung zum Webinar

Anmeldungen können ab sofort über Home – Dive In Festival | 27 – 29 September 2022 kostenlos vorgenommen werden. Sobald Sie registriert sind, können Sie alle Veranstaltungen einsehen und sich für diejenigen anmelden, an welchen Sie teilnehmen möchten. Das Festival ist kostenlos und nicht nur offen für alle, die in der Versicherungsbranche arbeiten. Auch diejenigen, die mehr über Diversity- und Inklusions-Management in Unternehmen erfahren wollen, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Leisten Sie einen persönlichen Beitrag zum Thema Inklusion und Vielfalt in Ihrem Unternehmen und unterstützen Sie das „Dive-In-Festival“.


ESG

Regierungen, Unternehmen und Zivilgesellschaften stehen vor immer größer werdenden Herausforderungen: Sie alle sind aufgefordert, ihr Handeln so auszurichten, dass ein menschenwürdiges Leben überall auf der Welt möglich ist und die natürlichen Lebensgrundlagen dauerhaft bewahrt werden. Diese Handlungsmaxime umfasst ökonomische, ökologische und soziale Aspekte, auch bekannt als die sogenannten ESG-Kriterien.

ESG, das ist der Dreiklang aus Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (verantwortungsvolle Unternehmensführung).

Der Bereich Environment beinhaltet Themen wie Umweltschutz, Energieeinsparung oder Entsorgung und Recycling.


Der Faktor Social beschäftigt sich unter anderem mit Chancen- und Lohngleichheit, sozialem Engagement oder der Einhaltung von Menschenrechten.


Governance legt den Fokus auf Transparenz und eine nachhaltige Unternehmensführung, unter anderem auch in der Finanzierung.

Nachhaltigkeit betrifft heute also nicht nur Umweltaspekte, sondern wird weitaus breiter gedacht.

 

Zurück zur Startseite
Katja Haugk
Director Multinational Clients – Region West Commercial Risk Solutions
+49 208 7006 2824